Geopathologie Katharina von der Wöste

Naturbeobachtung-Geopathologie

Nicht nur in der Entwurfsplanung der Architektur oder im Feng Shui sind die Umgebung bzw. der Außenraum eines Hauses maßgebliche, beeinflussende Faktoren zur atmosphärischen Gestaltungskonzeption, dem Wesen jedes Gebäudes. Die taoistischen Gelehrten bzw. Meister, die Begründer des klassischen Feng Shui, brauchten unter anderem manchmal Jahre, um für ihren Auftraggeber den geeigneten Platz zur Erbauung ihrer Behausungen zu finden. Sie studierten die Trampelpfade  (entlang der Magnetgitterstruktur der Erde) der Tiere, die topografischen Einflüsse und Energieströme. Die Bedürfnisse des Menschen nach Schutz, Übersicht und Geborgenheit standen dabei immer an erster Stelle. In der Architektur bestimmen benachbarte Bauten, die Funktion des Gebäudes und die Bedürfnisse der Menschen, ob sich Öffnungen zur Straße ergeben und wo Rückzugsmöglichkeiten entstehen. Umgebung, Raumform und die Raumprägung, der Genius Loci, sind also bestimmend.

Seit je her beobachten die Menschen, ob Nomade, Gelehrter, Baumeister oder Mediziner ihre Umgebung ganz akribisch, sowohl qualitativ als auch deren Veränderungen über einen zeitlichen Rahmen. Dabei stellen sich widerkehrende Phänomene ein, die auf das Handeln und Leben von Tier und Mensch wirken. Wir kennen den Verlauf der Jahreszeiten, Planetenbewegungen, den Verlauf eines Menschenlebens oder den Wachstumszyklus einer Pflanze und können diese Erfahrungen mittlerweile zu unserem Gunsten nutzen und mit ihnen im Einklang leben.

Im Außenraum erzählen die natürliche Topografie (Flüsse, Berge, Täler, Hügel etc.), die Pflanzen- und Tierwelt von den unter der Erde befindlichen natürlichen Reizen bzw. Strahlungen, die auch auf das Leben der Menschen übergreifen. Natürlich bestimmt es offensichtlich die Bauweise und den Materialeinsatz der ja mittlerweile sesshaft gewordenen Menschheit, aber auch das Verhalten der Tierwelt anhand derer bestimmte Phänomene wie Verwerfungen oder Wasseradern bereits zu erkennen sind. Sie haben Auswirkungen auf unser Wohlfühlen und insbesondere Schlafverhalten in unseren Räumen. Zu wissen, welche objektiven Äußerlichkeiten darauf hindeuten, kann schon zu Beginn einer Planung mit berücksichtigt werden und macht das genaue Lokalisieren dieser natürlichen Vorkommnisse leichter. Nichts existiert isoliert, alles ist miteinander verbunden.

Geobiologie

Die Geobiologie befasst sich mit den lebendigen Prozessen in und auf der Erde sowie ihren Auswirkungen. Das Erkennen und Respektieren ist das Ziel dieser Untersuchungen. Am Ende wird es möglich, dass der Mensch im Einklang mit der Erde lebt. Krank machende Einflüsse dieser geobiologischen Vorkommnisse werden in der Geopathologie erforscht. Natürlicher Weise sind wir jeden Tag mit der Erdschwingung, der sogenannten gemessenen Schuhmann-Resonanz, verbunden, auf diese sind wir quasi geeicht. Abweichungen nehmen wir daher als störend wahr.

Schon bereits seit 2200v.Chr. wurden diese Quellen von Erdstrahlung, Wasseradern oder Verwerfungen, per Rute oder Pendel aufgespürt. Sie sind aber auch körperlich wahrnehmbar. In China wurden Sie „Erdkundige“ genannt. Noch heute ist diese Herangehensweise üblich. Im Feng Shui ist dies oft der erste Schritt, um zum Beispiel Schlafproblemen auf den Grund zu gehen. Bei der Neuplanung eines Wohnhauses empfiehlt sich also zu Beginn, diese möglichen Störfaktoren zu prüfen.

Quellen von Erdstrahlung

Wasseradern katharina von der Wöste
symbolische Wasserader Darstellung

Wasseradern

Wasser, und damit auch unterirdische Wasserläufe, sind mit Mineralien aufgeladen, die durch Reibung während der Wasserbewegung elektrische Felder erzeugt. Diese Ionenstrahlung bremst die Neutronen ab und führt da zu Zellkerneinschlägen. Man unterscheidet zwischen Hauptzone und Ankündigungszone. Das elektrische Feld der Ader der Hauptzone wirkt in Form einer Winkelstrahlung von 45°. Diese Winkelstrahlungszone wird als Ankündigung bezeichnet und wirkt ganzflächig

Erdbrüche Katharina von der Wöste
Symbolische Darstellung von Erdbrüchen

Geologische Brüche und Verwerfungen

Hier treffen die Elemente von unterschiedlichen Steinschichten aufeinander und erzeugen durch das Untereinanderschieben einen Batterieeffekt.

Verwerfungen führen zu Spannungs- bzw. Ladungsunterschieden, die nachweislich messbar sind. Es kann sogar zu radiaktiver Strahlung kommen.

Gitterstrukturen Katharina von der WÖste

Gitterstrukturen

Die Erde überziehen verschiedene Gitterstrukturen, die durch Interferenzen von Wellen Strahlung erzeugen. Dabei ist die Strahlung abhängig von lokalen tektonischen Gegebenheiten und der Kopplung an Erdenergien. Zu nennen sind hier das Hartmann Gitter(2,0mx2,0m), das Benker Gitter (10mx10m) und die diagonale Currylinie (in 45° 3,50-4,0mx3,50-4,0m).

Natürliche Anzeiger: Pflanzen und Tiere

Bienenschwarm Katharina von der WÖste

In der Tier- und Pflanzenwelt zeigt ihr Verhalten das Wirken von Erdstrahlen an. Unterschieden wird zwischen Strahlenflüchtern und Strahlensuchern.

Pflanzen und Bäume, die an Baumkrebs leiden, offene Stelen an der Rinde aufweisen oder einen linksorientierten Drehwuchs haben, zeigen ganz deutlich, dass sich in ihrer Nähe eine Reizzone befindet. So deuten viele kleine Äste und ein Efeu – bzw. Mistelbefall auf das Wirken einer Wasserader und einer Gitterlinie hin. Die kleinen Äste und auch der zusätzliche Bewuchs sind der Versuch des Baumes, das zusätzliche Wasser aufnehmen zu können. AN Kreuzungen von Gitterstrukturen finden sich oft Y-förmige Stämme/Zwiesel.

Vermehrtes Aufkommen von Ameisen, ein Schwarm Mücken oder Hornissen- bzw. Wespennester sind eindeutige Anzeiger von Erdstrahlen. Auch der Lieblingsplatz ihrer Katze ist zumeist ein Ort mit starken Strahlungsreizen, dort fühlen sie sich besonders wohl. Schicken Sie eine Kuh auf ein Feld, so ist der Platz an dem se grast auch der beste für den Menschen zum Errichten eines Hauses, denn Kühe sind Strahlenflüchter und würden einen ungeeigneten Platz meiden. Auch der Nistplatz eines Storchenpaares ist ein guter Hinweis auf störungsfreies Arbeiten und Leben.

Fazit

Menschen wussten schon sehr früh, wie sie sich und ihre Umgebung optimal vernetzen konnten und so ein von Naturbeschaffenheiten, möglichst störungsfreies Leben führen konnten. Nicht zuletzt das Sesshaft werden der Menschen, nach über Generationen erfolgter Beobachtung von Naturzyklen und dem Verhalten der Tierwelt machten die Entwicklung der Menschheit auf einem nächstem Level erst möglich. Es ging nicht mehr nur ums Fortpflanzen und Überleben, sondern auch um geistiges Wohlbefinden und Wachstum. Fragen nach dem Sinn des Lebens, wie man Zusammenlebt, wie man herrscht oder liebt bekamen eine Möglichkeit bedacht zu werden. Investieren Sie also richtig und achten schon zu Beginn ihrer Hausplanung, also beim Grundstückskauf und der Positionierung des Hauses, auf diese wichtige Basis der Untersuchung oder beauftragen vor ihrer Feng Shui Beratung einen Geobiologen

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Katharina von der Wöste

Hey, ich bin…

Katharina,

Feng SHui Beraterin und Künstlerin aus Überzeugung. Denn schöne Architektur und tolles Wohndesign alleine machen noch kein zu Hause zum Wohlfühlort. Erkennen und nutzen, was die Natur, die Umgebung, wir selbst uns geben können .

So kann ich dir helfen

Haus und WOhndesign

Haus- und Wohndesign

Neubauplanung mit dem extra am energetischen Design und persönlichem Potentilal

Wohnraumcoaching

Bei der Neugestaltung oder dem Umzug persönliche Herausforderungen unter Anleitung auflösen.  Individuelle Wohnraumgestaltung verwirklichen.

Eigenheim Entwurfscoaching

Bei er Neubauplanung Außenraum und Grundriss nach raumpsychologischen Feng Shui Aspekten optimieren. Wohlfühlqualität und Balance von Anfang an.